70s Flower Power like a shower

“HaHaHaHa staying alive, staying alive, HaHaHaHa staying Aliiiiiiiiiiive” Bee Gees

Disco-Fieber, Tanzschuhe, Schlaghosen in grellen Farben.
Die 70er sind geprägt von der Entstehung des „Disco Beats“, der seinen Ursprung in New York fand mit Stars wie Donna Summer, die Bee Gees und Bonney M.

Die Menschen stürzten sich in die Welt der bunten Lichter und der sich drehenden Discokugel. Was ganz wichtig war: unbedingt einen „Hingucker“ erzielen! Das war das Ziel einer jeden Party, denn man muss sich das so vorstellen, dass jeder in der Disco eine gute Figur abgeben wollte. Der Hauptgrund in eine Disco zu gehen, war nicht zu trinken, sondern zu tanzen und das mal wild, mal in Formation. Line Dance war hoch angesagt und wer da herausstach, war der Star jeder Party.

Wir kennen aus den 70ern vor allem: Die Schlaghosen für Männer. Gerne in Weiß oder Orange, mit dazu passenden Leo-Print Hemden und Halstücher und Goldkettchen.
Bei den Damen: Pailletten-Kleider in Silber, Gold oder Rot, die größten Ohrringe, die man sich nur ans Ohr hängen kann und immer hohe Schuhe. Sehr populär waren auch Hosenanzüge aus Cord mit Schlagbein, dazu eine große Sonnenbrille und ein Haarband. Die ersten Jeans für Frauen kamen auf den Markt und diese wurden bis zum Bauchnabel gezogen (kennen wir irgendwo her :)).

Die schwedische Band ABBA legte mit ihrem Glitter Trend auch nochmal gründlich nach: Hohe Stiefel mit Block-Absatz  auch für die Männer und die Augen mussten ordentlich geschminkt sein. Outfits bei denen wir denken „ist für Fasching vielleicht ganz lustig“, haben diese Ikonen mit Stolz getragen und hinterließen damit einen richtigen Trend auf der ganzen Welt.

Die 70er waren voller Power, Disco Fever und machen gute Laune, was man daran merkt, dass man – immer wenn man einen 70s Song hört – sich direkt dabei erwischt, wie man entweder mitsingt oder es in den Beinen kribbelt, mitzumachen.